Erfolgsgeschichte: Abaana Afrika e.V. – Erweiterung der Schulanlage

Afrika1Gemeinsam Hand in Hand ein Leben lang – mit diesem Leitfaden ist der Verein Abaana Afrika e.V. auf dem besten Wege, Kindern in Uganda stetig beim Aufbau einer neuen Schulanlage zu helfen. Dabei hat er es innerhalb eines Jahres schon zu großem Erfolg gebracht. Der privaten Schule in Nyamirima, einem Dorf in Uganda, fehlte es an Platz und finanziellen Mitteln, vielen Kindern war ein Besuch der Schule auch schlichtweg unmöglich, da ihre Eltern die Kosten hierfür nicht tragen konnten.

Der Abaana Afrika e.V. besteht aus 9 Vereinsmitgliedern und 194 Paten. Ansässig ist der Verein in Adenbüttel bei Braunschweig, jedoch sitzen seine Vereinsmitglieder verstreut in Deutschland. Die interne Kommunikation läuft vor allem über ein vereinsinternes Forum, E-Mail sowie über unregelmäßige Treffen der Vereinsmitglieder.

Afrika2

smoostafrikaDie Mitglieder haben es sich zum Ziel gemacht, den Schulbesuch der ca. 550 Kinder sicherzustellen und sie mit Schulmaterial auszustatten. Außerdem engagieren sie sich für die Instandhaltung und den Ausbau der Schule und helfen ihrer Partner- organisation “St. Bernadette Development Foundation” in Uganda bei Projekten zur Verbesserung der Situation im Dorf Nyamirima. Mit wenig Geld lässt sich hier bereits viel verbessern und so war die Zustimmung groß, als ein Vorstandsmitglied die Registrierung bei smoost vorschlug.

Durch Facebook-Posts, Hinweise auf der Vereinswebsite und Aufrufe im vereinseigenen Forum waren schnell viele smoost-Unterstützer gefunden, die nun regelmäßig für den Verein smoosten. Innerhalb eines Jahres sind so 745,80€ zusammen gekommen, mit denen die Einrichtung einer eigenen Wasserquelle und einer kleinen Krankenstation inklusive Anstellung einer Krankenschwester realisiert werden konnte.
Afrika4

Erfolgsgeschichte: Freier Fanfarenzug Neubrandenburg Stadt 1980 e.V.

fanfarenzug1

Der Freie Fanfarenzug Neubrandenburg Stadt 1980 e.V. kleidet sich ein. Neben seiner Musik und den Instrumenten spielt auch das Äußere der 40 Spielmannszugmitglieder eine wichtige Rolle. Dafür ist es notwendig, dass alle Musiker die gleichen Schuhe und Hemden tragen – das ergibt bei 40 Mann 100 bis 150 Hemden und Schuhpaare, möchte man für jede Größe schließlich Reserven parat haben.
fanfarenzug2smoostfreierfanfarenzugSeit 1980 besteht der Verein aus Neubrandenburg bereits und hat mittlerweile 55 Mitglieder. Das Repertoire der Musiker umfasst sowohl Marsch- als auch konzertante Musik. Somit ist der Fanfarenzug flexibel für Umzüge, Großveranstaltungen oder begleitende Musik zu Feierlichkeiten. Allerdings ist er nicht auf große Engagements festgelegt sondern durchaus auch für Auftritte in kleinem Rahmen buchbar.

Nachdem der FFZNB von smoost zur Registrierung eingeladen wurde, ging dann alles schnell. Bei jeder Gelegenheit werden Familienmitglieder, Arbeitskollegen oder die Facebook-Gemeinde von Vereinsmitglieder daran erinnert, für das Projekt zu smoosten. So konnte der Fanfarenzug durch die Mithilfe von 158 smoost-Unterstützern in weniger als einem Jahr 968,25€ einnehmen und ist seiner neuen Garderobe einen großen Schritt näher.

fanfarenzug3

Erfolgsgeschichte: Kinder-Hospiz Sternenbrücke

sternenbrücke1

„Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben.“ Genau darum ist das Kinder-Hospiz Sternenbrücke nun bereits seit über 13 Jahren bemüht. Jeder junge Mensch soll die Möglichkeit haben, in dem Hamburger Haus eine schöne und unbeschwerte Zeit zu verbringen, unabhängig davon, welcher finanzielle Hintergrund bei den einzelnen Bewohnern besteht. Aus diesem Anspruch heraus werden jährlich 1,85 Millionen € benötigt, die dann in das Haus, die komplette Arbeit und zu 80 Prozent in die sogenannte Entlastungspflege fließen. Hierbei handelt es sich um einen vierwöchigen Aufenthalt, der jedem Patienten einmal im Jahr zusteht, sobald die Diagnose einer lebensbegrenzenden Krankheit vorliegt. Da die Krankenkasse hierfür lediglich den halben Tagessatz deckt, ist die Institution durchgehend auf Unterstützung angewiesen.

sternenbrücke2

smoosthospiz

Der Förderverein Kinder-Hospiz Sternenbrücke e.V. mit 1.484 Mitgliedern besteht bereits seit dem Jahr 1999 und betreibt die palliativ-pflegerische Einrichtung seit 2003. Im Kinder-Hospiz sind lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren untergebracht. Diese jungen Menschen sind wegen der besonderen Schwere ihrer Krankheit stark pflegebedürftig und ohne Hoffnung auf Heilung. Sie werden allerdings nicht nur in der letzten Lebensphase, sondern ebenfalls auf dem oft über viele Jahre dauernden Krankheitsweg begleitet. Auch die Unterbringung und therapeutische Begleitung der Eltern, Geschwister, Partner oder Kinder ist Bestandteil des Stiftungszwecks. Seit Eröffnung der Sternenbrücke wurden und werden rund 500 Familien auf ihrem Weg begleitet.

Als der Verein eine persönliche Einladung des smoost-Teams erhielt, sich mit einem Projekt zu registrieren, war der Zuspruch groß, und so gelang es ihm, bereits 213,90€ einzunehmen. Somit kann wieder einem Kind geholfen werden, seinen Tagen mehr Leben zu geben.

sternenbrücke3