Erfolgsgeschichte: Abaana Afrika e.V. – Erweiterung der Schulanlage

Afrika1Gemeinsam Hand in Hand ein Leben lang – mit diesem Leitfaden ist der Verein Abaana Afrika e.V. auf dem besten Wege, Kindern in Uganda stetig beim Aufbau einer neuen Schulanlage zu helfen. Dabei hat er es innerhalb eines Jahres schon zu großem Erfolg gebracht. Der privaten Schule in Nyamirima, einem Dorf in Uganda, fehlte es an Platz und finanziellen Mitteln, vielen Kindern war ein Besuch der Schule auch schlichtweg unmöglich, da ihre Eltern die Kosten hierfür nicht tragen konnten.

Der Abaana Afrika e.V. besteht aus 9 Vereinsmitgliedern und 194 Paten. Ansässig ist der Verein in Adenbüttel bei Braunschweig, jedoch sitzen seine Vereinsmitglieder verstreut in Deutschland. Die interne Kommunikation läuft vor allem über ein vereinsinternes Forum, E-Mail sowie über unregelmäßige Treffen der Vereinsmitglieder.

Afrika2

smoostafrikaDie Mitglieder haben es sich zum Ziel gemacht, den Schulbesuch der ca. 550 Kinder sicherzustellen und sie mit Schulmaterial auszustatten. Außerdem engagieren sie sich für die Instandhaltung und den Ausbau der Schule und helfen ihrer Partner- organisation “St. Bernadette Development Foundation” in Uganda bei Projekten zur Verbesserung der Situation im Dorf Nyamirima. Mit wenig Geld lässt sich hier bereits viel verbessern und so war die Zustimmung groß, als ein Vorstandsmitglied die Registrierung bei smoost vorschlug.

Durch Facebook-Posts, Hinweise auf der Vereinswebsite und Aufrufe im vereinseigenen Forum waren schnell viele smoost-Unterstützer gefunden, die nun regelmäßig für den Verein smoosten. Innerhalb eines Jahres sind so 745,80€ zusammen gekommen, mit denen die Einrichtung einer eigenen Wasserquelle und einer kleinen Krankenstation inklusive Anstellung einer Krankenschwester realisiert werden konnte.
Afrika4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.